Siderische Astrologie Stammtisch in München

Siderische Astrologie Stammtisch München -. Informationen und Berechnungen rund um das Thema siderische Astrologie und siderischer Mondkalender mit Susanne Seemann

Jetzt anmelden und dabei sein

service@heilpraxis-seemann.com

Siderische Astrologie – damit „Unten“ wieder wie „Oben“ ist!

 

Siderische Astrologie Stammtisch in München

Regelmässige Treffen zum Thema siderische Astrologie, siderischer Mondkalender und mehr.

An jedem 2. Dienstag des Monats

U Bahn München Thalkirchen

Pognerstraße 5 · München

Bitte rechtzeitig anmelden, begrenzte Plätze.

Siderische Astrologie was ist das?

Warum diese Art der Astrologie und nicht das was man kennt?
Warum gibt es diese Unterschiede in der Berechnung?
Welches Sternzeichen bin ich dann wirklich?
Was ändert sich damit für mich im Horoskop, in der Berechnung in den Auslösungen?

Siderische Astrologie Stammtisch in München

Welches Sternzeichen bin ich wirklich? Wenn unten nicht wie oben ist!
Jeder von uns weiß welches Sternzeichen er ist, aber stimmt das wirklich? Habt Ihr schon mal geprüft ob das auch wirklich stimmt?
Es gibt in der Astrologie verschiedene Berechnungen die unsere Sternzeichen sowie alle anderen Planetenstände berechnen. Aber stimmen die Berechnungen tatsächlich, die uns erzählt werden? Nein meine lieben – bei den meisten Astrologen stimmen diese nicht!
Das Sternzeichen, welches ihr normalerweise kennt wird nach einem fiktiven Himmel berechnet. Dieser wurde von Ptolemäus (Astronom in der Antike) im Jahr 285 n. Chr. definiert.
Er definierte wenn der Tag – und die Nacht gleich lang sind beginnt das Tierkreiszeichen Widder.
Schaute man im Jahre 285 n. Chr. An den Himmel stimmte das mit dieser Berechnung überein.
Was Ptolemäus nicht bedachte als der diese Definition zur Erleichterung in der Astronomie erstellte, ist das später nur noch wenige Astrologen an den Himmel schauen bevor sie astrologische Berechnungen erstellen.
So, nun wird von den meisten Astrologen dieser fiktive – eingefrorene Himmel aus dem Jahre 285 n. Chr. dafür verwendet um zu prognostizieren. Am Himmel jedoch stimmt dieser fixe Himmel nicht mehr mit den tatsächlichen Sternenständen überein. An den Himmel schauen die meisten Astrologen heute tatsächlich nicht mehr.
Trotz alledem hält sich hartnäckige die Behauptung Tag ein Tag aus, das die Sonne heute im Skorpion steht.
Die Berechnung die die meisten von euch kennen nutzen diesen fiktiven Himmel. Die wirkliche Astrologie arbeite hingegen mit den tatsächlichen Sternenständen – mit Blick an den Himmel.
Wer wissen will, welches Sternzeichen er wirklich ist – ich errechne euch das kostenfrei! Siderische Astrologie Beratung und Berechnung in München – www.siderische-astrologie.de
Hier erfahrt ihr auch alles über mein langjähriges Forschungsprojekt – der siderische Mondkalender – der echte Mondkalender.
Wer sich hier die Frage stellt – gibt es unechte Mondkalender – ja die gibt es.
Am Anfang von jeder Beratung in der Astrologie wie auch in der Pflanzenheilkunde die nach dem Mondstand arbeitet gilt es die richtige, korrekte Berechnung anzuwenden.
Genau hier sind die feinen Unterschiede. Wo steht der Mond tatsächlich am Himmel? Ist es wirklich ein Feuermond bei dem wir zugeordnete Kräuter ernten oder haben wir vielleicht noch einen Wassermond. Für alle Therapeuten und Kräuterkundige – das ist ein Unterschied.
Wie dieser zu Stande kommt, und wie man den Planeten und Sternenstand richtig berechnet, diese Fragen werden gerne beantwortet.
Die Wurzeln der siderischen Astrologie sind bei den Sumerern und anderen alten Hochkulturen zu finden. Während der Zeit der europäischen Christianisierung war dieses Wissen den Herrschern aus Klerus und Adel vorbehalten. Keinesfalls war dieses Wissen dazu gedacht, der normalen Bevölkerung zu dienen, konnte es doch dazu verwendet werden, um Schicksal anhand kosmischer Gegebenheiten deutbar zu machen. Aus machtpolitischen Gründen erschließt es sich von selber, dass sich eine „funktionierende“ Astrologie nicht mit den Lehren und vor allem den Machtinteressen jedweder Kirche vereinen ließ und lässt.
Im Klartext bedeutet das, dass wir in der Tropischen Astrologie mit den Planetenständen von vor etwa 2000 Jahren arbeiten und die Energien des Kosmos, mit seinen ständig wandelnden, himmlischen Körpern ignorieren. Wie es dazu kommen konnte ist durchaus von tieferer Bedeutung und führt uns letzten Endes in feinstofflichere Bereiche.
Alles zum Thema siderische Astrologie Stammtisch in München.
Jetzt anmelden
service@heilpraxis-seemann.com
Susanne Seemann
Astrologin & Heilpraktikerin
München und Pullach

Schreibe einen Kommentar